Philly Cheese Steak Sandwich

955
WHAT'S SPECIAL
Saftiges Steak, würziger Käse, herrliche Zwiebel verpackt in einem super soften Sandwich.... hier ist einfach alles "SPECIAL" :-).

Wenn du einfach nicht anders kannst, als reinzubeißen und jeden Bissen auf’s neue zu genießen und zu hoffen, dass es nicht weniger sondern nur noch mehr wird. Ja dann bist du im „Philly Cheese Steak Sandwich“ Himmel angekommen. Bissen für Bissen… 🙂

Philly Cheese Steak Sandwich

Soft Hoagie Roll mit Zwiebeln, Käse und natürlich viel Steak
Servings 4
Prep Time 3 hours
Cook Time 1 hour
Total Time 4 hours

Ingredients

Hoagie Rolls

  • 315 g Mehl Type: Universal
  • 7 g Trockenhefe
  • 200 ml Milch lauwarm
  • 9 g Salz
  • 32 g Butter warm
  • 25 g Zucker

Steak Topping

  • 500 g Ribeye Steak
  • 2 Stk Weiße Zwiebeln
  • 12 Scheiben Emmentaler hauchdünn
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butter zum Anbraten

Instructions

Hoagie Rolls

  • Stellt rechtzeitig Milch und Butter aus dem Kühlschrank heraus, damit sie auf Zimmertemperatur kommen.
  • Vermischt die lauwarme Milch, den Zucker und die Trockenhefe in einer großen Schüssel und rührt das ganze gut durch bis sich Zucker und Hefe aufgelöst haben.
  • Im Anschluss gebt ihr Mehl, Salz und die weiche Butter dazu und lasst das ganze kurz in der Küchenmaschine durchkneten – nur solange bis sich alles verbunden hat (vielleicht 1 Minute bei kleinster Stufe)
  • Dann nehmt den Teig heraus und knetet ihn mit der Hand 8 Minuten lang weiter, bis dieser eine seidig glatte Oberfläche hat. Im Anschluss gebt ihr den Teig in eine Schüssel und lässt ihn an einem warmen Ort 60min lange gehen.
  • Hat der Teig seine doppelte Größe erreicht, legt ihn auf die Arbeitsfläche und formt 4 gleich große Kugeln daraus.
  • Diese Kugeln schneidet ihr oben in Form eines "+" Symbols ein und faltet die ecken nach außen, dass sich eine rechteckige form bildet. Mit einem Nudelholz rollt ihr dann den Teig nur in eine Richtung auf die Länge eurer Hoagie Rolls aus.
  • Im Anschluss rollt ihr den Teig mit der längeren Seite ein. Verschließt das Ende gut, indem ihr mit den Finger entlang der "Naht" den Teig zusammendrückt und rollt das ganze dann noch einige Male auf der Arbeitsfläche aus.
  • Das ganze lässt ihr dann weitere 60-90min rasten, bis die Rolls eine schöne Größe bekommen.
  • Bestreicht sie im Anschluss mit Milch und ritzt sie schräg 2-3 pro Hoagie Roll ein. Dann im Ofen bei 180°C Ober-Unterhitze für ca 15. Minuten, bis sie oben eine schöne goldbraune Farbe haben, backen.

Steak-Topping

  • Beachtet beim Steak-Kauf, dass das Stück mindestens 2-3cm dick ist. Legt das Steak am besten für ca 30min in den Tiefkühler, damit ihr es im Anschluss noch besser in dünne Streifen schneiden könnt.
  • Wir starten indem wir die Hoagie Rolls in der Mitte aufschneiden und mit ein wenig Butter in einer Pfanne auf der Innenseite anbräunen.
  • Schneidet die 2-3 Zwiebeln danach klein.
  • Nach 30min nehmt das Steak aus dem Tiefkühler, und löst das Fettauge aus dem Rib-Eye.
  • Dieses Fettauge verwenden wir gemeinsam mit ein weniger Butter um die Zwiebeln in der heißen Pfanne anzurösten in der Danach das Steak gebraten wird. Würzt die Zwiebel dabei mit Salz und Pfeffer. Sobald die Zwiebel schön gold-braun geworden sind, nehmt sie aus der Pfanne und stellt sie beiseite.
  • Verwendet das Fettauge vom Steak wieder um die Pfanne einzufetten und gebt die Menge Fleisch für 1-2 Sandwiches in die Pfanne (je nach Pfannengröße). Beachtet dabei dass ihr eine Seite der Stücke gut anröstet, und würzt die andere Seite mit Salz und Pfeffer. Dann dreht ihr die Steak-Stücke.
  • Ist das Fleisch von beiden Seiten resch angebraten, gebt einen Teil der vorher angebratenen Zwiebeln dazu und mixt alles durch, dreht dabei die Hitze etwas runter vom Herd.
  • Jetzt legt ihr noch 3 Scheiben Käse (oder nach belieben mehr oder weniger – wir finden drei genau perfekt) auf das Fleisch-Zwiebel-Gemisch und wartet bis der Käse durch schön geschmolzen ist.
  • Zu guter Letzt, legt ihr die Hoagie Roll auf die Steak-Zwiebel-Mischung, drückt das ganze bisschen flach und dreht das ganze mit einer großen Spachtel auf das Sandwich um. Mit Petersilie garnieren und Tschakka – jetzt kommt der beste Part – Essen 😉

Notes

Ein gutes Philly Cheese Steak Sandwich fängt mit einem guten Steak an. Wir kaufen unseres immer bei X.O.Beef (wir wurden nicht gesponsort), aber die Qualität hat uns umgehauen. Sehr zu empfehlen ist der Stand am Karmelitermarkt im 2.  – aber nur jeden Samstag zu Marktzeiten!
Käse haben wir auch einige ausprobiert – am besten hat es uns mit Schärdingers Rahm-Emmentaler hauchdünn geschmeckt. Er zergeht perfekt, da er nicht zu dick ist. Aber bei Käse scheiden sich ja bekanntlich die Geister – probiert einfach ein paar verschiedene aus! 
Author: Mike
Course: Fastfood, Hauptspeise
Cuisine: American
Keyword: Hoagie, Käse, Philly, Sandwich, Steak

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Close
Honig & Speck © Copyright 2020. All rights reserved.
Close